Bioresonanz

Bioresonanztherapie ist eine Schwingungstherapie

Jedes Organ, die Knochen, die Haut, die Meridiane haben ihre eigene gesunde Frequenz. Es ist vergleichbar mit Radiosendern, die alle auf ihrer bestimmten Frequenz senden. Ist das Radio richtig eingestellt kommt die Sendung deutlich und klar hörbar zum Hörer. Wenn beim Radio die Frequenzen gestört werden, hören wir alles undeutlich und von unangenehmem Rauschen überlagert. Das Hören ist anstrengend und kein Genuss mehr. Mit dem Regler muss nun die richtige Frequenz wiederhergestellt werden.

Ähnlich können Krankheiten, chemische Umweltgifte, Allergien, Darmmykosen, Elektrosmog, Schwermetalle und psychischer Stress die Frequenzen des Körpers verändern. Das Bioresonanzgerät nimmt die veränderte Frequenz über Elektroden, Speichel oder Blut auf, gleicht sie mit der gesunden Frequenz ab und sendet die optimierte Schwingung an den Körper zurück.

Ziel der Bioresonanztherapie ist es, die krankmachenden Einflüsse zu vermindern und die Gesundheit mit ihren Selbstheilungskräften zu stärken.

Anwendungsgebiete

  • Akute und chronische allergische Erkrankungen z.B. Heuschnupfen, Pflasterallergie, Nahrungsmittelallergien
  • Verdauungsbeschwerden
  • Stoffwechselstörungen
  • Impfvor- und nachbereitung für Babies und Kleinkinder
  • Prä- und postoperative Begleitung
  • Bei schweren Erkrankungen kann die Bioresonanztherapie begleitend zu schulmedizinischen Behandlungen eingesetzt werden und die Lebensqualität verbessern