Baby- und Kinderbehandlung

Da die Craniosacraltherapie sehr sanft, nebenwirkungsfrei und schmerzlos ist, sind diese Beandlungen sehr gut für werdende Mütter und Babys geeignet. Babys und Kinder sind sehr empfänglich für Craniosacraltherapie, da ihr craniosacrales System noch sehr sensibel ist auf Impulse. Daher bewirken schon wenige Behandlungen sehr viel.

Die Behandlung findet in ruhiger Atmosphäre bei ständiger Anwesenheit von einem oder beiden Elternteilen statt. Eine Therapie ist auch möglich, wenn ein Elternteil das Kind in den Armen hält. Es ist mir sehr wichtig, dass sich das Kind wohl und sicher fühlt und genug Zeit hat, Vertrauen zu gewinnen.

Weil Babys und Kleinkinder sich noch nicht mit Worten ausdrücken können, zeigen sie mir durch Mimik, Laute und Bewegungen, welche Berührungen sie unterstützen und welche sie nicht mögen. Ich achte und respektiere alle diese feinen Signale. Die Behandlungen verlaufen friedlich und still. Es können sich aber auch Emotionen zeigen. Egal ob Freude, Frustration, Trauer oder Angst, sie sind erwünscht und tragen zum Erfolg der Behandlung bei.

Anwendungsgebiete Craniosacraltherapie für werdende Mütter und Babys:

Schwangerschaft:

  • organische und emotionale Unterstützung in der Schwangerschaft und zur Vorbereitung der Geburt
  • Rückenschmerzen
  • Optimierung der Beckenfunktion (Beweglichkeit des Beckens und des Kreuzbeins)

Geburt

  • Nachbetreuung der Mutter nach der Geburt oder Problemgeburt (Zangengeburt, Saugglocke, Kaiserschnitt usw.)
  • Nachbetreuung des Kindes nach der Geburt oder Problemgeburt

Säuglinge und Kleinkinder:

  • übermässiges Schreien, Überstreckung
  • Unterstützung bei Behandlung von Schädelasymmetrien und Schiefhals
  • Bauchkrämpfe, Verdauungsstörungen
  • schlaffe oder übermässige Körperspannung
  • Ängste, Unruhe
  • nach schwierigen Geburten (Kaiserschnitt, Saugglocke, Frühgeburt, Wehenhemmer, Wehenförderer)
  • Nachbehandlung nach Unfällen oder schweren Krankheiten
  • Schlafstörungen
  • Begleitbehandlung bei Zahn- und Kieferregulation

Mutter und Kind

  • Beratung von Impfungen und eventuelle Vor- oder Nachbehandlung